Patenschaft für Benja

Vermutlich in ihrer ersten Jagdsaison verlor die damals ca. 9 Monate alte Benja im Oktober 2009 den Anschluß an ihr Jagdrudel und trieb sich 3 Tage vor unserem Haus herum, bevor wir sie zu uns holten. Wir brachten die hübsche, sehr sensible Podenca zu Karin und ihrem Hausrudel. Dort lebte sie sich innerhalb weniger Tage bestens ein und benahm sich bald, als wäre sie nie woanders gewesen.

Obwohl Benja eine sehr enge Bindung zu uns hatte, liebte sie es, beim gemeinsamen Gassigehen einen ihrer Hundekollegen zu animieren, mit ihr zusammen auszubüchsen. Völlig erschöpft und ausgepowert kamen sie dann manchmal erst einige Stunden später wieder nach Hause. Vermutlich wegen ihres starken Jagdtriebs gab es damals keinerlei Interessenten für eine Vermittlung.

Ende 2012, da war Benja knapp 4 Jahre alt, bekam sie ihre ersten Epilepsie-Anfälle. Mit Medikamenten gut eingestellt, haben wir diese bis heute aber gut im Griff. Ihren bisher letzten Anfall hatte sie im September 2020. Was gegen diese Anfälle gut ist, greift mit der Zeit aber leider Magen, Niere und Leber an. Seit Benja deshalb vor drei Jahren enorme Magenprobleme hatte, bekommt sie teures Spezialfutter, das ihr aber gut schmeckt und sie auch gut verträgt.

Inzwischen ist Benja 13 ½ Jahre alt. Seit ein paar Wochen knicken ihre Hinterbeine manchmal ein, was sie aber nicht daran hindert, nachdrücklich ihre Sonderrationen Futter einzufordern oder abends zu Karin unter die Bettdecke zu kriechen. Wir hoffen, dass uns diese zärtliche und liebenswürdige Hündin noch lange erhalten bleibt und wir ihr noch eine schöne letzte Zeit bieten können.


Erfahren Sie, wie Sie die Patenschaft für einen Hund übernehmen können.

Benja

Rasse: Podenca
Alter bzw. Geburtsdatum: ca. Januar 2009
Geschlecht: weiblich

Farbe: braun
Gewicht:
kastriert: 22.01.2010


Benja Benja Benja Benja Benja Benja Benja Benja