Cache (jetzt Krümel) im Glück

18.10.2014

Cache, unser 6-jähriger Mops, ist bei seiner neuen Familie in Deutschland eingezogen. Und schon wenige Tage danach konnte sich dort niemand mehr vorstellen, wie es ohne ihn war.
Aber lest selber, was sein neues Herrchen schreibt!

Cache-Krümel1Cache-Krümel2Cache-Krümel3Cache-Krüme4Cache-Krümel5Cache-Krümel6Cache-Krümel8Cache-Krümel9

Hallo Herr Dr. Hennighausen,

ich habe heute wieder an Sie und Herrn Schöneck gedacht. Durch ihren Einsatz haben Sie uns soviel Freude und Glück zukommen lassen, wofür wir unendlich dankbar sind.

Cache heißt jetzt Krümel und ist stubenrein. Er hatte nur am ersten Tag ein Häufchen dekorativ im Wohnzimmer vor dem Kamin platziert und netterweise dann auch in der Küche noch schnell die Tasche meiner Frau markiert, aber das war nur das Begüßungsgeschenk. Die Fäden sind gezogen. Leider hat sich Krümel dort ein wenig bearbeitet, so dass der Narbenbereich sich entzündet hat, aber das heilt gerade ab, und damit da nichts mehr passieren kann, trägt er im Haus eine Windel.

Bommel, unser Kater, und Krümel haben sich seit gestern auch angefreundet. Sie haben beide mittags bei mir auf dem Bauch gelegen und abends auch bei meiner Frau. Heute wurde Krümel sogar das erste mal von Bommel an der Türe nach dem Gassi gehen begrüßt. Ich sagte Ihnen ja schon, dass ich so ein kleines Rauhbein bin, aber ich verrate Ihnen, dass mir in den letzten Tagen einige Freudentränchen herunter kullerten.

Heute wird Krümel das erste mal oben bei uns im Schlafzimmer, vermutlich im Bett, mit Bommel schlafen. Wieder ein Highlight für uns alle. Hier im Ort ist Krümel schon bekannt und wird überall gerne gesehen.

Krümel ist die perfekte Ergänzung, und wir haben uns genau wie bei Bommel schon die Frage gestellt, wie wir nur ohne Krümel leben konnten.

Anbei sende ich Ihnen gerne ein paar Bilder von unserem Schatzemann.

Viele liebe Grüße aus Gelsenkirchen
Silke, Bommel, Krümel und Michael


zurück zur Übersicht