Gute Reise, Charro!

20.01.2017

Heute nachmittag mußten wir für immer Abschied nehmen von unserem Charro.

Charro vor seinem HausCharro 20.01.2017

Im August 2008 wurde Charro aus der Tötungsanstalt freigekauft. Da war er ca. 2 Jahre alt. Fast 9 Jahre war er dann bei uns.
Ganz einfach war dieses Kraftpaket zwar nie - Fremde konnte er auf den Tod nicht leiden -, aber bei den wenigen, die es geschafft haben, seine Sympathie zu erringen, war er der reinste Schmusebär.

Schon lange merkten wir natürlich, dass Charro alt wird. Und gerade erst gestern meinte Michaela, dass Charro wohl nicht mehr lange "mag". Beim Gassigehen mußte sie ihn um jeden Schritt betteln, und auch seine Augen blickten traurig, sagte sie.
Heute früh dann wollte (oder konnte) er zu seiner täglichen Gassirunde nicht mehr aufstehen. Michaela und Astrid (eine Freundin, die gerade zu Besuch ist) haben ihn dann in seinen Zwinger getragen.
Michaela rief schweren Herzens den Tierarzt an ...

Heute nachmittag um 3 Uhr trat Charro dann seine Reise über die Regenbogenbrücke an. All die Jahre war er der "Wächter" unseres Freilaufs - er gehörte ganz fest zu unserem "Inventar". Mit ihm fehlt uns etwas ganz Besonderes.

Schlaf gut Charro! Wenn Du hinter der Regenbogenbrücke angekommen bist, grüß' all die anderen, die diesen Weg vor Dir schon gegangen sind. Irgendwann sehen wir uns wieder, und bis dahin werden wir Dich ganz sicher nicht vergessen! Du warst ein absolut einmaliger, ganz besonderer und toller Hund!


zurück zur Übersicht