News-Übersicht

Gesegnete Weihnachten ...

Wie Corona auch uns betrifft

Bitte keine Tiere als Geschenk!

Wer kann diesen Augen widerstehen?

Frohe Weihnachten ...

Einen zauberhaften Advent ...

Günni - ein Herz, das Liebe sucht

Update 18.02.2018: Django ist vermittelt!!!!!

Einladung zu unserer Jahreshauptversammlung

Amadeus sucht Paten!

Einfach nur grausam!

Gute Reise, Charro!

"Neujahrsgeschenk" von Unbekannt

Wieder 5 Welpen bei uns ausgesetzt

6 Welpen im Feld gefunden

4 Babies im Müll entsorgt

Perla - 10 Jahre im Glück

Adieu 2015 - willkommen 2016!

Ca. 40 Hühner im Barranco ausgesetzt!!!!!

Immer wieder unfaßbar!

12 Tage Angst um Jacomo

Schlaf gut, kleine Chicha!

Spendenaktion für den RTH in der Kaninchenvilla

So kann man sich täuschen ...

Michaela in SAT1

Monja ist tot !

Frida: alt, krank und - abgeschoben

Das darf einfach nicht wahr sein!

Unsere 6 Findelkinder entwickeln sich prächtig

Enya's Babies sind da!

Weitere 3 Finca-Hunde gerettet

Und wieder 6 auf einen Streich

Rettungsaktion für 70 Hunde

Einen guten Rutsch!

Titan, wir vermissen Dich!

Danke für 16 Jahre Liebe, Jessie!

Cache (jetzt Krümel) im Glück

Podenco - Erfahrungsberichte gesucht

Ein Hund mit Plastik-Tick

10 Jahre im Happy-End

Quincyspenden für Lollo

Unser Vereinsmagazin ist da!

5 Flaschenkinder machen Sorgen

Leb wohl, Camilla

Abschied von Linda

Flugpaten in die Schweiz gesucht!

Happy-End für Maya

Keine Operation für Quincy

Crazy, Du fehlst uns!

Juchu! Wir haben eine neue Webseite!

Wie herzlos können Menschen sein!!!

Mitglieder bitte melden!


zurück zur Übersicht

Günni - ein Herz, das Liebe sucht

15.07.2018

An dieser Stelle möchten wir Euch jetzt einmal "Günni" vorstellen.
Mit seinen ca. 36 cm Schulterhöhe ein kleiner Foxterrier-Mix, der viel Liebe verschenken möchte, sich aber noch nicht so ganz traut ...

Guenni1 09.04.2018Guenni2 09.04.2018

Günni ist ca. 2 1/2 Jahre alt und kastriert.
Mit mehr als 20 anderen Hunden wurde er von einem Hunde-"Messi" in einem kleinen Patio gehalten, aus dem er nie rauskam und auch nie andere Menschen als seinen Besitzer gesehen hat. Wie alle anderen seiner Kollegen, die wir dort heraus geholt haben, war auch er erst einmal äußerst scheu und ängstlich.

Ein bißchen scheu ist Günni immer noch, aber bei ihm wird es nicht lange dauern, ihn zu "knacken", wenn er erst einmal in einer Familie lebt. Immer, wenn er die Möglichkeit hat, läuft er hinter uns her, läßt sich von uns inzwischen auch gerne kraulen und legt dann genüßlich seinen Kopf in unsere Hand. Er möchte so gerne schmusen - traut sich aber noch nicht so ganz ...
Mit anderen Hunden hat Günni keinerlei Probleme, und nach einer kleinen Eingewöhnungszeit hat er auch richtig Lust, mit ihnen zu spielen.

An seinem linken Augenlid hat der kleine Hundemann eine Verletzung. Die kann von einer früheren Hunderauferei stammen (kein Wunder so, wie Günni früher leben mußte - bei mehr als 20 Hunden auf solch engem Raum). Wenn man also genau hinschaut, sieht man zwei Schlitze und darunter das Rote im Auge. Aber wir finden, das tut seinem Aussehen und seinem Charme keinerlei Abbruch ...

Für den kleinen Günni suchen wir gaaaanz liebe Menschen, die mit ein bißchen Geduld einen tollen Freund fürs Leben finden möchten.

Möchten SIE dieser Freund werden?


zurück zur Übersicht