Amadeus sucht Paten!

19.10.2017

Ein unwahrscheinlich tapferer Kerl ist der kleine Amadeus, der ca. 5 Wochen alt in einer Mülltonne "entsorgt" werden sollte. Er konnte nicht richtig laufen, schleppte seine Hinterbeinchen hinter sich her und fiel immer wieder um - ein fehlender Halswirbel war die Ursache. Einschläfern oder ihm durch eine Operation ein gesundes Leben ermöglichen? Das war die Frage ...

Amadeus20 19.10.2017Amadeus21 19.10.2017Amadeus28 19.10.2017Amadeus25 19.10.2017

Bei einer Operation sollte ihm ein Metallplättchen zur Stabilisierung der Halswirbel eingesetzt werden. Keine einfache, und auch eine recht teure Operation. Aber die Chancen, dass er danach ein normales Leben führen könnte, standen gut.

In Facebook starteten wir einen Spendenaufruf, aufgrund dessen für den kleinen Mann rund 1.800 Euro gespendet wurden. Die Kosten für die Voruntersuchungen und die Operation waren zu diesem Zeitpunkt zu unserer großen Erleichterung weitgehend gedeckt.

Einige Wochen nach der Operation, die Amadeus gut überstanden hat, stellte sich aber heraus, dass das Metallplättchen verruscht oder zu klein war - er mußte noch einmal operiert werden. Auch diese Operation "steckte" Amadeus gut weg, und bei jedem Besuch freuten wir uns über seine Fortschritte. Er mußte lernen, den Kopf zu heben, aufzustehen, seine "Geschäftchen" selbständig zu machen und vieles mehr.
Aber Amadeus ist ein Kämpfer, der leben und gesund werden wollte. Das zeigte und zeigt er uns immer wieder.

Fünf Monate mußte er in der Klinik bleiben. Jetzt ist er wieder bei uns zuhause, braucht aber noch 3 x wöchentlich Physiotherapie, bis er wieder endgültig stabil und normal laufen kann.

Die Untersuchungen, Operationen und der lange Klinikaufenthalt haben inzwischen enorm viel Geld verschlungen, die unsere Befürchtungen weit übertroffen haben. Aber sollen wir jetzt, kurz vorm Ziel, aufgeben?

Wir hoffen jetzt auf Eure Hilfe. Werdet Pate für Amadeus! Wenn wir davon viele gewinnen, können wir vielleicht die Physiotherapie für ihn bezahlen. Bei einem monatlichen Beitrag von 10 Euro bekommt jeder Pate auch eine kleine, laminierte Patenschafts-"Urkunde". Die Patenschaft läuft erst einmal für 6 Monate - danach ist sie jederzeit ohne Angabe von Gründen zu kündigen. Die Einstellung der Zahlung reicht für eine Kündigung bereits aus.

Wer also Pate für den kleinen Amadeus werden möchte, schreibt uns bitte eine kurze Mail (siehe unter "Kontakt") mit seinem Namen und der Anschrift, damit wir die Patenschaftsurkunde schicken können. Den Beitrag könnt Ihr monatlich, vierteljährlich oder auch halbjährlich überweisen auf das Konto bei der
Münchner Bank
RTH Verein zur Rettung todgeweihter Hunde auf Gran Canaria e.V.
IBAN-Nr.: DE87701900000000235750
BEC-Code (= Swift-Code): GENO DE F1 MO1

Bitte helft mit, zu helfen! Wir danken Euch sehr dafür - auch im Namen von Amadeus!


zurück zur Übersicht